Das Stadion Klagenfurt in Russland

Beim internationalen Seminar „Eurorai“ in der russischen Republik Tatarstan referierte Landesrechnungshof-Direktor Günter Bauer über die Überprüfung des Stadions Klagenfurt. Er erklärte, wie bei diesem Projekt rund 29 Millionen Euro Mehrkosten entstanden sind und präsentierte die Kritikpunkte des Kärntner Landesrechnungshofs.

Um Erfahrungen auszutauschen, treffen bei Eurorai regionale öffentliche Rechnungskontrollinstitutionen in Europa zusammen. Dadurch sollen Fortschritte bei der öffentlichen Finanzkontrolle erreicht werden mit dem Ziel, zur besseren Verwendung öffentlicher Mittel beizutragen. Das Thema der Vorträge in Kasan, der Hauptstadt von Tatarstan, war „Prüfung öffentlicher Investitionen im Bereich Sport“. Neben Direktor Bauer vom Kärntner Landesrechnungshof referierten unter anderem Stanislas Zuin, Rechnungshof-Präsident des Kantons Genf, Antonio Mira-Perceval Pastor vom Rechnungshof der autonomen Gemeinschaft Valencia und Nicolas Billebaud, Rat der Rechnungskammer der Regionen Auvergne und Rhone-Alpes. Über 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 13 Ländern nahmen am Seminar in Kasan teil.

Kärntner Landesrechnungshof
Kaufmanngasse 13H
9020 Klagenfurt am Wörthersee
  +43 676 83332 202
  +43 676 83332 203
  post.lrh@lrh-ktn.at