LRH kritisiert langwierigen Prozess der Kulturförderung

Pressemitteilung von 22. Juni 2017
In seinem neuesten veröffentlichten Bericht kritisiert der Kärntner Landesrechnungshof (LRH) die Kulturförderung des Landes. Der LRH empfiehlt, möglichst rasch eine Förderstrategie zu erstellen, wie dies auch im aktuellen Regierungsprogramm vorgesehen ist. Weiters empfiehlt er, den Förderprozess zu optimieren und vor allem zu verkürzen. Der Förderprozess durchläuft derzeit – vom Antrag bis zur Abrechnung – 31 bis 38 Schritte.
Zur Kurzfassung des Berichts

Kärntner Landesrechnungshof
Kaufmanngasse 13H
9020 Klagenfurt am Wörthersee
  +43 676 83332 202
  +43 676 83332 203
  office@lrh-ktn.at